Kieswerk Eschenbach

Kieswerk Eschenbach

Kieswerk Eschenbach: Naturfreundlicher Abbau

Die nachgewiesenen Anfänge zum Kiesabbau in Eschenbach reichen bis ins Jahr 1843 zurück. Die Kiesausbeute erfolgt bei den oberflächennahe Moränenablagerungen aus der letzten grossen Eiszeit. Es handelt sich dabei um Kiesablagerungen vor allem aus verwilderten Schmelzwasserflüssen. Vor wenigen Jahren sorgten drei Funde von Mammutzahnfragmenten für eine spezielle Aufmerksamkeit. Das Kieswerk wird seit vielen Jahrzehnten durch die Gemeinde Eschenbach betrieben.

Ökologischer Abbau
Zurzeit arbeiten 10 Festangestellte und 2 Teilzeitangestellte im Werk. Die Angebotspalette umfasst alle Kiesprodukte für den Hoch- und Tiefbau sowie den Gartenbau. Ausgenommen sind nur die Komponenten für die Belagsherstellung. Auf Anfragen zu Spezialmischungen werden so gut wie möglich erfüllt. So zum Beispiel ein spezielles Rezept für die Herstellung von Betonelementen. Dem Wasser aus dem Kieswaschprozess wird mittels Kammerfilterplatten der Schlamm ausgepresst.  Das Abbaugebiet wird mit Aushubmaterial der Klasse 1 wieder aufgefüllt. Das Deponiegebiet dient der ökologischen Aufwertung. Mit der Zertifizierung durch die Stiftung Natur & Wirtschaft werden dazu hohe Anforderungen erfüllt.

FSKB-geprüfte Qualität
Die Geschäftsleitung des Werkbetriebes obliegt seit 2012 Urs Koch, der vorher schon 4 Jahre als Werkmeister tätig war. Im Gemeinderat nimmt Gemeindeammann Markus Kronenberg die politische Verantwortung wahr. Als Mitglied des FSKB (Fachverband für Sand, Kies und Beton) werden in jährlichen Audits breit ausgelegte Qualitätsprüfungen vorgenommen.

Zwei neue Produkteaus dem Schlamm des Waschprozesses:
REB Regionaler Erdbeton aus erdfeuchtem Feinstoffmaterial zum Stabilisieren oder den Austausch von Böden, Auffüllungen oder Umhüllungen.
RFB Regionaler Flüssigboden als fliessfähiges, pumpbares Füllmaterial bei Verfüllung von Gräben  im Kanalbau oder der Hinterfüllung von Hohlräumen.

Kieswerk Eschenbach

Rothenburgstrasse 24a
6274 Eschenbach

T 041 448 10 66
F 041 448 10 68

info@kieswerk-eschenbach.ch
www.eschenbach-luzern.ch/kieswerk

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 1876

Anzahl Mitarbeitende: 10

Kernkompetenzen: Erfüllung von Kundenwünschen, Kundenbeziehungsmanagement, Vertrauenswürdigkeit, Zeitgerechte Bereitstellung von Produkten, Erfüllung der Qualitätsstandards, Schulung und Entwicklungsmöglichkeiten für Mitarbeiter

Geschäftsführung: Urs Koch

Inhaber: Gemeinde Eschenbach

Hawle Armaturen AG

Hawle – Qualität die verbindet

Was als regionaler Handelsbetrieb begann, ist heute ein schweizweit führender und relevanter Partner für die erfolgreiche Entwicklung der Gas- und Wasserversorgung im Land. Die Hawle Armaturen AG aus Sirnach gehört mit den übrigen Firmen der hawle suisse zu den innovativsten Unternehmen der Branche.

Der Grundstein für die heutige Hawle Armaturen AG in Sirnach wurde 1948 von Engelbert Hawle in Österreich gelegt. Gut 20 Jahre später erschloss sein Sohn Heinz Hawle den Schweizer Markt mit qualitativ hochstehenden Armaturen in der Gas- und Wasserversorgung. Die anspruchsvollen Schweizer Installateure erkannten sehr schnell die Vorzüge der typisch blauen Hawle-Produkte. Vor allem die korrosionsfeste Oberflächenbeschichtung war ein Novum in der Schweiz. Bis 1986 fungierte das Unternehmen als reiner Handelsbetrieb in Wil, dann wurde 1986 ein eigener Produktionsbetrieb in Sirnach eröffnet.

Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz
In den folgenden Jahren wurde der Betrieb jährlich optimiert und das Lager aufgrund der steigenden Nachfrage auf 4‘000 Palettenplätze erweitert. Ende 2013 konnte der Neubau in Sirnach, mit zertifiziertem Schweissbetrieb im Bereich Rohrleitungs- und Anlagenbau, eingeweiht werden – ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Hawle Armaturen AG. Hinter der Produktionsstätte in Sirnach steht ein klarer Entscheid für den Produktionsstandort Schweiz. Um den hiesigen Normen und Standards gerecht zu werden, werden Hawle Produkte in Sirnach produziert und mit dem Gütesiegel „Hawle-Suisse“ gekennzeichnet. Dieses steht ebenfalls für die Garantie- und Gewährleistung in der Schweiz. Der duktile Rohguss erfolgt in der firmeneigenen Giesserei in Deutschland. Da die Wertschöpfung nahezu ausschliesslich bei Hawle ist, gewähren wir folglich auf Armaturen, Formstücke und Regelventile 10 Jahre Garantie.

Hawido AG
Die Hawido AG hat Ihren Sitz ebenfalls in Sirnach und ist spezialisiert auf Regelventile für Druck- und Durchflussregelungen im Trinkwasserbereich. Hohe Funktionalität, Langlebigkeit und Sicherheit sind typische Eigenschaften aller Hawle-Produkte, die selbstverständlich auch für das Sortiment der Regelventile gelten. Ergänzend wird ein bedarfsgerechter Unterhaltsservice angeboten. Regelmässige Funktionskontrollen und Reinigungen sind Aufgabe der entsprechenden Service-Teams. Sie garantieren den störungsfreien Betrieb der Trinkwasserversorgungen. Die Hawido AG ist mit ihren Produkten und den zugehörigen Serviceleistungen international tätig.

Menschen prägen das Unternehmen
Die Hawle Armaturen AG und die Hawido AG leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Gas- und Wasserversorgung im In- und Ausland. Wichtige Produktinnovationen kommen aus Sirnach, zum Beispiel die neu lancierte Hawle-Einbaugarnitur – die per Klick auf die Absperrarmatur montiert werden kann und weitere überzeugende Vorteile hat.
Diesen langjährigen Erfolg verdanken wir, neben unseren Kunden und Partnern, unserem Team, welches das erforderliche Wissen mitbringt und mit Herzblut die Arbeit motiviert erledigt.

Produkte & Spezialisierungen

pdf_icon_32 Hawle Einbaugarnitur
pdf_icon_32 Produktebroschüre

Hawle Armaturen AG

Hawlestrasse 1
8370 Sirnach / Gloten

T  +41 (0)71 969 44 22
F  +41 (0)71 969 44 11

info@hawle.ch
www.hawle.ch

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 1969

Anzahl Mitarbeitende: ca. 100, am Standort in Sirnach

Kernkompetenzen: Produktions- und Handelsunternehmen für die kommunale Gas- und Wasserversorgung

Produkte-Innovation: SYNOFLEX-Produktpalette

Sonstige Produkte: Armaturen, Regelventilen, Formstücken, Flanschen und Fittings

Dienstleistungen: Unterhalt der Produkte; Hydrant- und Schieber-Kontrollwartungen, Regelventilservice, Montagehilfe und Anbohrungen

Referenzobjekte: BLS Schifffahrt Thun – MS Bubenberg, Wasserversorgung Münstertal, Gemeinde Kradolf-Schönenberg

Geschäftsführung: Herr Iwan Heuberger, Geschäftsleiter / Rolf Kreis, Betriebsleiter

X