TG Soft GmbH

TG Soft GmbH

Allrounder für Digitales

Die TG-Soft GmbH hat sich seit Gründung im Jahr 2002 vom reinen Softwarehaus zum Allrounder in Sachen Grossformatdruck entwickelt, mit vielen Produkten und Dienstleistungen speziell für Bau/Architektur. Heute arbeiten mit 23 Mitarbeitern an 3 Standorten doppelt so viele Angestellte für die TG-Soft GmbH als noch 2013.

Am oberen Ende der Leistungsskala liegen die HP PageWide XL-Drucker. Mit bis zu 30 A1-Plänen pro Minute, in UV-beständigem und wasserfestem Schwarz/Weiss- oder Farbdruck, sind diese Maschinen für hohe Volumen eher beim Druckdienstleister zuhause, die Einstiegsmodelle machen aber auch in grösseren Arbeitsgruppen Sinn. Die TG-Soft GmbH ist für diese Geräte Marktführer in der Schweiz, und spielt auch im Europavergleich weit vorne mit. 2018 kamen zusätzlich die Farb- und Schwarz/Weiss-LED-Drucker des Herstellers KIP mit ins Angebot. Bei der TG-Soft GmbH erhält man aber auch HP Designjet-Drucker für Einzelarbeitsplätze oder kleine Arbeitsgruppen. Auch bei den Wurzeln der TG-Soft GmbH, der Softwareentwicklung, ist man mit Werkzeugen wie dem „Projektraum“, eine Cloud-Projektverwaltung für den Datenaustausch zwischen Projektbeteiligten und Druckcentern/Druckdienstleistern, weiter dabei.

Näher beim Kunden
Die TG-Soft GmbH bedient Kunden seit 2017 auch von Rubigen BE und Manno TI aus. „Wir wollen näher beim Kunden sein“ sagt dazu Aldo Pojer, CEO der TG-Soft GmbH. „Ausserdem platzte das Verkaufs- und Servicecenter in Bischofszell TG aus allen Nähten“ führt er weiter aus.

Mit der TG-Soft GmbH ist über die Jahre ein wichtiger Partner der Baubranche entstanden, mit einem breiten Angebot an Hard- und Software und auch Dienstleistungen rund um den reibungslosen Einsatz von Grossformatdruckern. Man freut sich dort über Ihren Anruf.

Unsere Produkte:

– Grossformatdrucker für CAD/GIS, Fine Art und Werbetechnik
– Schneidetische und Faltmaschinen
– RIP- und Jobmanagement-Software
– Schneideplotter
– Reparaturen und Support
– Anwendungsberatung

 

Detaillierte Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf www.tgsoft.ch.

TG Soft GmbH

Büro

Hintermühlenstrasse 51
8404 Winterthur
T +41 (0) 52 246 11 77

Verkaufs- und Serviceniederlassungen

Fabrikstrasse 14
9220 Bischofszell
T +41 (0) 71 422 13 33

Schulhausgasse 24
3113 Rubigen
T +41 (0) 31 508 53 58

Via Cantonale 23c
6928 Manno
T +41 (0) 91 288 15 08

verkauf@tgsoft.ch
www.tgsoft.ch

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 2002

Anzahl Mitarbeitende: 23

Produkte: Grossformatdrucker für CAD/GIS, Fine Art und Werbetechnik; Falt- und Schneidemaschinen, Schneideplotter, Software

Dienstleistungen/Kernkompetenzen: Anwendungsberatung, Service und Support Hard- und Software

Geschäftsführung: Aldo Pojer

Inhaber: Aldo Pojer

SVBS

Fachverband SVBS: Seit 30 Jahren erfolgreich unterwegs

Ausbildungszentrum Bellach
Ausbildungszentrum Bellach

Seit der Gründung des SVBS im Jahre 1987 als fachspezifischer Branchen- und Arbeitgeberverband sind wir für die Schweizerischen Betonbohr- und Betonschneideunternehmungen der zentrale Ansprechpartner und Vertreter gegenüber Behörden, Normierungsgremien, Verbänden sowie der Öffentlichkeit. Der SVBS wahrt und fördert die Interessen seiner Mitglieder, bestehend aus Dienstleistern, Lieferanten und Passivmitgliedern, durch den umfassenden Zusammenschluss von branchenangehörigen Firmen und mit der Unterstützung der Pflege der kollegialen Unternehmerbeziehungen unter den Mitgliedern.Ziel ist es, den Berufs-, Arbeits- und Sozialbereich der Branche mittels Gesamtarbeitsverträgen, Sozialinstitutionen, Bildungsmassnahmen und Arbeitsverordnungen zukunftsorientiert zu gestalten und zu regeln.

Baumaschinenmesse Baumag Luzern 2017
Baumaschinenmesse Baumag Luzern 2017

Aktiver Einsatz für die Mitglieder
Infolge Öffentlichkeitsarbeit, Informationsaustausch und der Kontaktpflege zu nationalen und internationalen Verbänden können wir uns aktiv für die Mitglieder mit Rücksicht auf regionale Besonderheiten einsetzen.
Unter Verwendung von Kalkulationsgrundlagen, Empfehlungen, Regietarifen, Richtpreisen und EDV-Programmen werden die Anwendungstechniken gefördert und das Erscheinungsbild auf dem Markt gestärkt. Synergien unter den Mitgliedern in den Bereichen Infrastruktur, Arbeitsauslastung und Werbung können zum Vorteil aller genutzt werden.

SVBS als treibende Kraft, auch in Zukunft
Als Non-Profit-Organisation ist die Mitarbeit der SVBS-Mitglieder im Vorstand und Kommissionen ehrenamtlich. Die geschäftliche Basis bilden eine langfristige Finanzplanung sowie die Jahresbeiträge der Mitglieder. Wir unterstützen die Verbandsmitglieder in ihrer Bestrebung zur langfristigen Sicherung der Produktivität und ihrer Ertragskraft.

Aus- und Weiterbildung als zentrales Element

Lernender praktische Übung Betongrückbau mit Wandsäge

Als Hauptträger der Erwachsenenbildung sowie den eidg. Prüfungen für Bauwerktrennfachleute bieten wir ein attraktives Weiterbildungsprogramm, welches den fachlichen und führungsmässigen Anforderungen der Unternehmungsleiter und Kader Rechnung trägt.
Nebst den Modulkursen in unterschiedlichen Spezialgebieten bestehen zusammen mit dem Ausbildungszentrum Campus Sursee Karrieremodelle, die in den Kader-Berufen Vorabeiter, Polier, Bauführer und Baumeister weiterbilden.
Im eigenen Ausbildungszentrum in Bellach/SO haben wir die idealen Bedingungen geschaffen praktisches und theoretisches Wissen zu vermitteln. Die Mitgliederfirmen stellen uns ihre Profis und Maschinen zu Verfügung, wodurch die Teilnehmer auf dem neusten Wissensstand der Branche geschult und Neuerungen zeitnah vermittelt werden können.

Weitere Dienstleistungen

Für die Verbesserung der Arbeitssicherheit hat der SVBS eine eigene Sicherheitsbranchenlösung, die von der Eidg. Kommission für Arbeitssicherheit (EKAS) genehmigt worden ist.
Dank des Zusatzvertrages im Landesmantelvertrag (LMV) profitieren die Mitarbeiter der Betonrückbaufirmen von geregelten Arbeitsbedingungen, die massgeschneidert für die Branche sind.
Ausschreibungs- und Kalkulationsgrundlagen werden mit weiteren Herausgebern (SIA, CRB) zusammen angeboten und regelmässig aktualisiert. Diese helfen den Mitgliedern und Bauherrschaften bei den fachgerechten, klar kalkulierten und sauber formulierten Ausführungen und Ausschreibungen von Betonrückbauarbeiten.

Produkte & Spezialisierungen

pdf_icon_32 SVBS Berufsleitbild
pdf_icon_32 Statuten

SVBS
Schweizerischer Verband der
Betonbohr- u. Betonschneideunternehmungen

Bahnhofstrasse 7d
4512 Bellach
T  +41 (0)32 618 10 50
F  +41 (0)32 618 22 50

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo – Fr Vormittag 08.00 – 12.00 Uhr
Mo – Do Nachmittag 13.30 – 16.00 Uhr

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 1987

Mitarbeitende: Bestehend aus der Geschäftsleitung und Verbandsekretärin sowie der ehrenamtlichen Mitarbeit von SVBS Mitgliedern im Vorstand

Kernkompetenzen: Praktische und theoretische Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Kaderleuten auf dem Gebiet der Betontrenntechnik.

Angebote: Ausbildung zum BauwerktrennerIn mit eidg. Fachausweis, berufsorientierte Weiterbildungen, Seminare & Tagungen

Dienstleistungen: Interne durch die EKAS genehmigte Sicherheits-Branchenlösung, Mitwirkung Landesmantelvertrag, Normenkatalog NPK132 & SIA 721 sowie die Interessenvertretung bei Behörden, Öffentlichkeit und Verbänden.

Geschäftsführung: Remy Baumann

Entwicklung Schweiz

Entwicklung Schweiz
Développement Suisse

Entwicklung Schweiz im Überblick
Wir repräsentieren als Branchenverband Unternehmen, die Gesamtdienstleistungen im Bau- und Immobilienmarkt anbieten. Die Mitglieder sind Unternehmen, welche Gesamtleistungen in der Entwicklung, Planung und Realisierung von Immobilien anbieten, unternehmerische Risiken übernehmen, gesellschaftliche Verantwortung tragen und sich durch innovative und ökologische Lösungen auszeichnen. Die breite Öffentlichkeit nimmt die Verbandsmitglieder vor allem als Realisatoren grosser Immobilienprojekte wahr. Verstärkt wird nun auch die bedeutende Rolle unterstrichen, die sie bereits in der Entwicklung und Planung solcher Vorhaben einnehmen.

Als Gesamtdienstleister sind Generalunternehmer idealerweise schon in frühen Projektphasen wichtigen Partner von politischen Behörden, Investoren, Planern und Architekten. Zahlreiche der von Generalunternehmen realisierten Grossprojekte haben das Siedlungsbild der Schweiz massgeblich mitgeprägt – die aktuellen Entwicklungstrends und die damit verbundenen Vorhaben werden dies in Zukunft noch verstärkt tun. Die Unternehmen sind sich bewusst, dass sie damit eine grosse Verantwortung für die Lebens- und Wohnqualität in unserem Land übernehmen.

Themen setzen & Mitgestalten
Die Zielsetzungen und die Tätigkeiten von Entwicklung Schweiz tragen dieser Verantwortung Rechnung. Wichtige Schwerpunkte liegen in den Bereichen Servicequalität, Management, Prozess Know-how sowie Aus-, Weiterbildung und Nachwuchsförderung. Zusätzlich wird sich der Verband in den zukunftsgestaltenden und zukunftswirksamen Handlungsfeldern seiner Mitglieder noch verstärkt als themenführende Organisation engagieren. Die Botschaft gegenüber Politikern, Bauherrschaften und der Öffentlichkeit lautet: Entwicklung Schweiz plant weitsichtig und nachhaltig voraus und stellt sein Denken und Handeln in den Dienst einer gesunden Entwicklung unseres Landes.

plan_guRahmenbedingungen schaffen
Damit die Mitgliedsunternehmen Immobilienprojekte im Sinne ihrer Zielsetzungen realisieren können, braucht es im Markt entsprechende Rahmenbedingungen. Sie zu schaffen, daran wird sich Entwicklung Schweiz künftig noch aktiver beteiligen, dies sowohl auf politischer, wirtschaftlicher und sozialer Ebene. Im Bereich Siedlung, Mobilität, Energie stehen dabei Themen im Zusammenhang mit der Nutzungsoptimierung, dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sowie der Förderung der Standort- und Lebensqualität im Vordergrund. In Bereich Wirtschaft und Markt geht es darum, im zunehmend globaleren Umfeld faire Bedingungen für die Schweizer Gesamtdienstleister zu erhalten. Es gilt, Anreizprogramme und Lenkungsmassnahmen zu unterstützen, beispielsweise im Zusammenhang mit der Energiestrategie 2050, die wiederum die Nachfrage nach nachhaltigen Immobilienprojekten stützt.

Last but not least legen wir grosses Gewicht auf die aktive Nachwuchsförderung sowie eine qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden. Die teilweise exklusiven Bildungsangebote für die Mitgliedsunternehmen werden wir daher in naher Zukunft weiter ausbauen. Im Markt gut Bekannte Bildungsangebote sind etwa der Lehrgang «Projektleiter/in Bauindustrie» sowie der Zertifikatskurs «CAS Projektmanagement Bau».

Entwicklung Schweiz
Développement Suisse

Effingerstrasse 13
3011 Bern
T  +41 (0)31 382 93 82
F  +41 (0)31 382 93 85

info@entwicklung-schweiz.ch
www.entwicklung-schweiz.ch
www.developpement-suesse.ch

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 1970

Geschäftsführung: Bernhard Büchler

KSV Verband Schweizer Kalksandstein Produzenten

Kalksandstein – bewährter Baustoff für zeitgemässes Bauen

Der Verband der Schweizer Produzenten KSV bezweckt die gemeinsame Förderung der Anwendung von Kalksandstein-Mauerwerk in der Schweiz. Der Schweizer Verband besteht seit 2004 und vertritt Kalksandstein in den wichtigen Gremien. Ihm gehören die Produzenten Hunziker Kalksandstein AG und Creabeton Matériaux AG an.

Kalksandsteine werden seit über 100 Jahren erfolgreich als Baustoff im Innen- und Aussenbereich, bei tragenden und nichttragenden Mauerwerken sowie im Wohnungs-, Gewerbe-, Industrie- und Schulhausbau verputzt und unverputzt eingesetzt. Kalksandstein bietet eine Fülle von gestalterischen Möglichkeiten, auch in Kombination mit anderen Baustoffen. Dem wachsenden Bedarf an effiziente Bauabläufe begegnen die KSV-Mitglieder mit innovativen Produkten wie beispielsweise Grossformaten, Sichtmauerwerk mit Dünnbettmörtel oder KSE-Steinen mit integrierten Installationskanälen.

Herausragend in der Ökobilanz
Der Energieaufwand bei der Herstellung von Kalksandstein ist insgesamt tiefer als bei anderen Steinarten, wie die Ökobilanzdaten für Mauersteine deutlich zeigen. Aufgrund der vergleichsweise niederen Temperaturen ist der Schadstoffausstoss im gesamten Herstellungsprozess sehr gering, zudem werden im Produktionsprozess Abfallprodukte weitgehend vermieden. Auch kann Kalksandstein mit anhaftenden Mörtelresten aus dem Rückbau von Gebäuden oder aus Produktionsabfällen erneut in die Herstellung eingebracht oder in anderen Baustoffbereichen verwendet werden. Kalksandstein wird in der Schweiz in regionalen Produktionsbetrieben hergestellt, das sorgt für kurze Transportwege und damit wiederum für eine geringe Umweltbelastung.

Hoch hinaus mit Kalksandstein
Kalksandsteine verfügen über eine hohe Rohdichte und Druckfestigkeit. Damit sind schlanke aber massive Wände möglich, was Material spart und die Wohnfläche vergrössert. Aufgrund seiner Eigenschaften steht Kalksandstein auch für hohe Erdbebensicherheit und ein hohes Wärmespeichervermögen. Letzteres spart Heizkosten und sorgt für ein ausgeglichenes Raumklima. Der umweltschonende Herstellvorgang und die natürlichen Baustoffbestandteile sichern zudem eine hohe Feuerwiderstandskraft – Kalksandstein gehört zur Baustoffklasse A1 der nicht brennbaren Baustoffe. Aufgrund des hohen Flächengewichts bietet Kalksandstein insbesondere einen hervorragenden Schallschutz nach innen und aussen. Das zeigt sich in einem um 3 – 4 dB höheren Schalldämmwert, den Kalksandsteinwände gegenüber den meisten anderen üblichen Mauerwerken aufweisen. Damit sind Mauerwerke aus Kalksandstein der optimale Baustoff für verdichtetes Bauen.

 

 

Spezialisierungen

pdf_icon_32 Online Bericht

Alle Downloads und zusätzliche Links sind hier abzurufen.

Verband Schweizer Kalksandstein Produzenten

Postfach 4323250 Lyss
T  +41 (0)32 387 92 00

info@kalksandstein.ch
www.kalksandstein.ch

Angaben zum Unternehmen

Gründungsjahr: 2004

Anzahl Mitarbeitende: siehe Verbandsmitglieder

Kernkompetenzen: Um Ingenieuren, Architekten und Bauunternehmern die tägliche Arbeit mit Kalksandsteinen so einfach und professionell wie möglich zu gestalten, nimmt der KSV folgende Aufgaben wahr:
– Erstellen und zur Verfügung stellen von technischen Wegleitungen
– Sicherstellung einer hohen Produktqualität und Koordination von Zertifizierungen und Zulassungen
– Laufende Entwicklung von Produktinnovationen um auf heutige Anforderungen zu antworten
– Marketingaktivitäten zur Förderung des Kalksandsteins in der Schweiz
– Vertretung von Kalksandstein in wichtigen Organisationen und Gremien (bauenschweiz, promur, Europäischer Verband)
– Anlaufstelle bei Fragen rund um Kalksandstein

Produkte:
– Kalksandsteinmauerwerk mit Dünnbettmörtel, KS-Plan E mit integrierten Installationskanälen, Grossformatige Kalksandsteine KS-QUADRO inklusive Hilfsmittel, Sichtmauerwerk mit Dünnbettmörtel

Dienstleistungen:
die umfassende Informationsplattform für Kalksandstein-Mauerwerk www.kalksandstein.ch
– der KS Schallschutz-Rechner, welchen der Verband für die Schweiz zur Verfügung stellt
– diverses Informationsmaterial für Planer und Ausführende

Referenzobjekte:
– MFH Gasser Zürich Oerlikon
– MFH Lenzburg
– Coop Lobos Pratteln
– Coop Schafisheim
– Zentrum Paul Klee Bern
– Usine Bell Lausanne
– Stadion Thun
– ArteCad Tramelan

Geschäftsführung: KSV Geschäftsstelle

Inhaber: Die Produzenten HKS Hunziker Kalksandstein AG in Brugg und Creabeton Matériaux AG in Einigen sind Mitglied des Verbandes. Sie sind unabhängig in Produktion und Vertrieb.

X